ZKM | Center for Art and Media
Basic Research

ZKM

Descartes' Dream

Descartes' Dream

A discussion with Otto Rössler, Nils Röller, Klaus Sander and Jan St. Werner

Date: Saturday, Feburar 8, 2003, 20.00h
Venue: ZKM | Lecture Room

Only German text available. Sorry for that!

Anlässlich der Herausgabe der Audio CD "Descartes Traum" treffen sich die Produzenten mit Otto Rössler zu einem Podiums-Gespräch. Der Chaos-Forscher Otto Rössler, dessen sechzigster Geburtstag im Mai 2000 am ZKM mit einem Symposion zum Thema Interface von international renommierten Wissenschaftlern gewürdigt wurde, ist eine Kapazität in der theoretischen Chemie und ein hinreißender Erzähler, der seine Hörer mit Begeisterung anzustecken versteht. Der Entdecker des nach ihm benannten Rössler-Attraktors hält die Wissenschaft für eine wichtige Aufgabe und gleichzeitig für ein Spiel, er schätzt Gehirngleichungen und die Theorie der Menschenrechte. Im Gespräch werden die zentralen Themen Rösslers erörtert: Quantenwelten, von der unendlichen Macht des Außenstehens, Heraklit's Joystick, Descartes' Traum, Mikrorelativität, Bewußtsein, Chaos ohne Charakter und das Wunder des Jetzt. Es wird ein Ausblick gegeben auf weitere gemeinsame Projekte wie die Theorie des Lächelns und Lampsacus, dem Plan für eine multikulturelle Minderheitengesellschaft.

Otto E. Rössler, Professor für Theoretische Chemie an der Universität Tübingen.

Nils Röller, Medientheoretiker (www.romanform.de)
Klaus Sander, Produzent und Verleger (www.suppose.de)
Jan St. Werner, Musiker (Mouse on Mars, Microstoria, Lithops, www.sonig.com)